Riemen-Verbinder / Riemenschlösser

Im Gegensatz zu Endlosriemen bestimmt bei verbundenen Ausführungen die Schnittstelle der Riemenenden die resultierende zulässige Zugspannung. Diese hängt entscheidend von der Befestigungsart und den Lasten sowie von der Drehzahl und den Durchmessern der Scheiben ab. Bei der Berechnung der zulässigen Belastung für Ihren Einsatzzweck sind wir gerne behilflich

Eine bewährte Möglichkeit zur kraftschlüssigen Verbindung von Riemen ist die Stiftverbindung vom Typ Pin Joint. Diese kann bei den Teilungen T10 beziehungsweise AT10 zum Einsatz kommen und erfordert eine spezielle Bearbeitung der Riemenenden. Bei dem Verfahren werden die Enden des Riemens jeweils gabelförmig zugeschnitten und anschließend mithilfe von Gewindestiften kraftschlüssig verbunden. Die Anzahl der notwendigen Bohrungen hängt vom Achsabstand ab.

Im Gegensatz zu Endlosriemen bestimmt bei verbundenen Ausführungen die Schnittstelle der Riemenenden die resultierende zulässige Zugspannung. Diese hängt entscheidend von der Befestigungsart und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Riemen-Verbinder / Riemenschlösser

Im Gegensatz zu Endlosriemen bestimmt bei verbundenen Ausführungen die Schnittstelle der Riemenenden die resultierende zulässige Zugspannung. Diese hängt entscheidend von der Befestigungsart und den Lasten sowie von der Drehzahl und den Durchmessern der Scheiben ab. Bei der Berechnung der zulässigen Belastung für Ihren Einsatzzweck sind wir gerne behilflich

Eine bewährte Möglichkeit zur kraftschlüssigen Verbindung von Riemen ist die Stiftverbindung vom Typ Pin Joint. Diese kann bei den Teilungen T10 beziehungsweise AT10 zum Einsatz kommen und erfordert eine spezielle Bearbeitung der Riemenenden. Bei dem Verfahren werden die Enden des Riemens jeweils gabelförmig zugeschnitten und anschließend mithilfe von Gewindestiften kraftschlüssig verbunden. Die Anzahl der notwendigen Bohrungen hängt vom Achsabstand ab.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen